Streitschlichter

Oft gibt es Streitigkeiten, die die betroffenen Schülerinnen und Schüler nicht alleine lösen können. Einen Lehrer wollen sie aber auch nicht zur Klärung hinzuziehen. In vielen dieser belastenden Situationen können die Schülerstreitschlichter helfen.

Wichtig ist, dass die Inhalte eines Schlichtungsgespräches dabei streng vertraulich behandelt werden (Verschwiegenheitspflicht) und dass die Streitschlichter keine Richter sind. Die „Schuldfrage“ steht also nicht im Mittelpunkt. Jeder bekommt vielmehr die Möglichkeit, bei einem Gespräch mit den Streitschlichtern den Konflikt aus ihrer/seiner eigenen Sicht zu schildern.

Streitschlichter helfen den Streitenden, wieder miteinander zu kommunizieren, so dass diese ihren Konflikt selbstständig und konstruktiv lösen können. Ein Vertrag, dessen Einhaltung von allen Parteien in einem weiteren Kurztreffen überprüft wird, beendet das Gespräch.

Bereits seit dem Schuljahr 2012/13 gibt es am LFG die Streitschlichter-AG, die von Frau Pothu geleitet wird. Die Ausbildung findet durch einen zweitägigen Workshop im Mannheimer „Haus der Jugend“ von einem externen Streitschlichterausbilder statt, der auch bereits bei der Ausbildung der Klassenpaten zum Einsatz gekommen ist.

Neben Einfühlungsvermögen und Ausdrucksfähigkeit werden in der Ausbildung die Fähigkeit, sich emotional zu distanzieren, Strukturierungstechniken, Teamfähigkeit und vieles mehr trainiert. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten sich dabei Methodenkenntnisse in Mediation, deren Anwendung anhand vieler Fallbeispiele geübt wird.
Nachdem diese Ausbildung abgeschlossen ist, treffen sich die Streitschlichter nach Bedarf und nach Absprache donnerstags in der 7. Stunde im Streitschlichterraum, um Gelerntes durch Kommunikationsübungen, Fallbeispiele und Rollenspiele aufzufrischen und weiter zu vertiefen.

Falls du nicht nur als Streithahn (oder –henne) bei den Streitschlichtern Hilfe suchen möchtest, sondern dich selbst als Streitschlichter für ein freundliches und gewaltfreies Schulklima einsetzen möchtest, dann melde dich bei Frau Pothu für den Ausbildungsworkshop an! Die Kosten für die Ausbildung übernimmt dankenswerterweise der Förderverein.

(Bericht: N. Pothu)