Erasmus +

Seit 2018 nimmt das Ludwig-Frank-Gymnasium am Erasmus+ Bildungsprogramm der Europäischen Union teil. Die Nationale Agentur im PAD führt in Deutschland dieses Bildungsangebot durch und fördert sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler in folgenden Bereichen:

Leitaktion 1

Lehrkräfte

Projekte, in denen durch Fortbildungsmaßnahmen (individuelle Lehr- und Lernaufenthalte von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften) in anderen Ländern die Schulentwicklung gefördert wird (z. B. in den Bereichen Unterrichtsqualität, Digitalisierung oder Internationalisierung)

Leitaktion 2

Schülerinnen und Schüler

In der Regel ein- bis zweijährige länderübergreifende Schulpartnerschaften zwischen zwei bis sechs Schulen aller Schulstufen und Schulformen für projektorientierte Zusammenarbeit und Begegnungen auf europäischer Ebene.

Leitaktion 1: NEUE WEGE DER DIGITALISIERUNG IM KLASSENRAUM

Laufzeit:2018 – 2021
Fortbildungsorte:Chelmsford, Graz, Rom, Oslo, Valletta, Helsinki, Tallinn und Dubrovnik

Das Projekt Neue Wege der Digitalisierung im Klassenraum hat als Ziel, neue Formen des Lernens anhand digitaler Technologien zu fördern und nachhaltig am Ludwig-Frank-Gymnasium zu implementieren. Vorrangig durch einen stärkeren Einsatz von Tablets, Laptops und neuen Webpräsenzen sollen individualisierte Lernprozesse zur effektiven Binnendifferenzierung verstärkt werden. Darüber hinaus gilt es, neue Kanäle des interkulturellen Lernens zu schaffen, etwa durch digitale Bildungsprojekte mit anderen Einrichtungen im Ausland.

Diese Bestrebungen werden durch gezielte Fortbildungskurse zu Theorie und Praxis verfolgt, in welchen die Kolleginnen und Kollegen in verschiedenen europäischen Ländern neueste Erkenntnisse zum Themenbereich sammeln können. Parallel dazu wird künftig eine erweiterte technische Infrastruktur geplant und eine fortdauernde Weiterentwicklung der Konzepte gewährleistet.

Impressionen zu bereits gesammelten Erfahrungen finden sich unter folgendem Link:

https://spark.adobe.com/page/34CjbJT0m2nuD/

Disclaimer

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Leitaktion 2: yEUr Water – Row on it! Care for it!

Geplante Laufzeit:2020 – 2023
In diesem Programm arbeiten sechs verschiedene Schulen aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien an einem Großprojekt zum Thema „Wasser und Nachhaltigkeit in der EU“.
Die Schülerinnen und Schüler werden in Mannheim (D), Bonn (D), Dunkerque (F), Rota (ES) und Bosa (I) zusammenarbeiten und gemeinsame Aktivitäten veranstalten mit dem Schwerpunkt Wassersport (Rudern).
Die Austauschmaßnahmen dauern in der Regel fünf bis sieben Tage und werden vollständig von der Europäischen Kommission gefördert.