Der größte Adventskalender der Stadt

Der Mannheimer Morgen berichtet über die bunt gestalteten Fenster des Ludwig-Frank-Gymnasiums in der Adventszeit:

Das Ludwig-Frank-Gymnasium (LFG) ist ja von sich aus schon ein schönes Gebäude, doch in der Adventszeit erstrahlt es in besonderem Glanz. Das liegt an den kreativen Schülerinnen und Schülern, die unter Anleitung ihrer Kunstlehrer weihnachtliche Motive auf Glas malten und bastelten. Seit dem 1. Dezember werden 24 Schulhausfenster gegen diese bunten Kunstwerke ausgetauscht.
Bis zum 24. Dezember wird jeden Tag um 6 Uhr das jeweilige Fenster geöffnet und das Motiv mittels LED-Strahler von hinten beleuchtet bis zum Unterrichtsbeginn, beziehungsweise erneut von 16.30 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert.

„,Wir wollen in der Adventszeit ein Zeichen setzen und nach außen tragen, dass auch in unserer multikulturellen Schule die Weihnachtszeit eine größere Bedeutung hat”, sagte er. Sie wollten in der Vorweihnachtszeit in das schulische Umfeld eine besinnliche Weihnachtsstimmung bringen und zeigen, dass die Schule lebendig ist, sich Gedanken macht und den gesellschaftlichen Traditionen verbunden ist.”

Mit der bewährten Hilfe der Fachschaft Kunst und viel Engagement der Schülerinnen und Schüler aus den Klassen fünf bis zehn hat das LFG eine ganze Serie für den diesjährigen Adventskalender in den Fenstern des Ludwig Frank-Gymnasiums fertiggestellt.

Viel Engagement der Schüler
„Es gab keine Vorgaben, zumal unsere Schüler nicht nur Christen sind” sagt der Leiter der Fachschaft Kunst, Martin Wille. Sie hätten die Schüler nur ein bisschen gelenkt und ihnen verschiedene Kirchenfenster aus Europa, dem Jemen oder das Gerhard Richter Fenster im Kölner Dom gezeigt, berichteten seine Kollegen, Maren Hartmann, Hanna Kölsch und Hans Winkler, Gestaltet wurden die Fenster beispielsweise mit farbigem Transparentpapier.

Andere Schüler haben ihre Motive zunächst vorgezeichnet, dann mit Projektor übertragen auf ein größeres Format und das Transparentpapier anschließend mit bunten Farben bemalt. Das sieht auch bei Tageslicht in den Klassen gut aus. Ella (7a) und ihre Klassenkameraden haben mit Ton- und Transparentpapier kunstvolle Scherenschnitte gestaltet.

Zum ersten Mal erweist sich das LFG in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 bunt bemalten und kreativ gestalteten Fenstern in den stadtgrößten Haus-Adventskalender.

ost