Frauenrechte – Deutsch-französische Perspektiven

Am 18. März 2021 fand die Veranstaltung „Frauenrechte – Deutsch-französische Perspektiven” zwischen den Studierenden des Romanischen Seminars der Universität Mannheim und den Leistungskursen Französisch des LFG über BigBlueButton statt.

Anlass für die Zusammenkunft war die gegenwärtige Wanderausstellung „Les droits des femmes” des DFV am LFG, welche verschiedene Aspekte rund um die Themen Frauenrechte und Diskriminierung von Frauen behandelt. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld die informative Ausstellung besucht und unterschiedliche Fragen für die Veranstaltung formuliert.

Viele dieser Fragen bezogen sich darauf, was man selbst gegen Frauenfeindlichkeit tun kann. Die Antworten darauf reichten von der Bewusstmachung der eigenen Rechte bis hin zum Erheben der eigenen Stimme und zum aktiven Engagement für die Rechte der Frauen sowohl im näheren, privaten Umfeld als auch im öffentlichen Bereich. Ebenfalls wurde die Geschichte der Frauenbewegung thematisiert in den Bereichen Bildung, Politik und Arbeitswelt. Entsprechende Entwicklungen bilden die Grundlagen für weitere positive Veränderungen innerhalb unserer Gesellschaft.

Die Veranstaltung bot tolle Einblicke in das Thema. Ein besonderes Dankeschön gilt Frau Bechtel und Frau Dr. Mary, die die Veranstaltung möglich gemacht haben.

Steevelio H., Gregor G., Chiara S. (KS1)

Le 18 Mars 2021, les élèves de français de la KS1 et KS2 et des étudiant.e.s de l’Université de Mannheim se sont réunis autour d’une vidéoconférence intitulée «les droits des femmes: regards croisés franco-allemands». L’occasion de l’évènement était l’exposition itinérante illustrée par Guillaume Doizy et conçue par Dr Caroline Mary pour le Cercle franco-allemand Rhin-Neckar (DFV).

Les thèmes abordés durant la conférence étaient très variés et les étudiant.e.s ont naturellement encouragé les jeunes élèves à prendre conscience de leurs droits et de faire entendre leurs voix dans tous les contextes afin de promouvoir les droits des femmes et l’égalité entre hommes et femmes.

Nous remercions chaleureusement Mme Mary et Mme Bechtel d’avoir organisé cette rencontre enrichissante. Merci également aux étudiant.e.s de l’Université de Mannheim pour leurs réponses détaillées à nos questions depuis l’Allemagne, la France et la Suisse.

Emilia D., Lynn P., Paul D.

Link zur Ausstellung:

https://dfvblog.com/2021/02/droits-des-femmes/frauenrechte-exposition/ausstellung.html