Theater: Dulce Et Decorum Est

Zettels.Traum! spielt wieder!

Der Namensgeber unserer Schule, der Mannheimer Rechtsanwalt und SPD Reichstagsabgeordnete Ludwig Frank fiel am 3. September 1914 in den ersten Tagen des Weltkrieges.
Das Bemerkenswerte an Ludwig Frank war, dass er als Sozialdemokrat und Pazifist freiwillig in einen Krieg zog, der der seine nicht war. Er ging an die Front in fester Überzeugung, dass es durch die Beteiligung der Sozialdemokraten am Kriege möglich werde, in der Zeit danach den Innenausbau des Reiches in sozialdemokratischem Sinne neu zu gestalten.

Den hundertsten Todestag dieser interessanten Persönlichkeit begeht unsere Schule mit Projekttagen zum Thema Ludwig Frank und Erster Weltkrieg.

Im Rahmen dieser Projekttage hat sich Zettels.Traum! mit Texten und Liedern aus der Zeit des ersten Weltkrieges beschäftigt und versucht, in einer Textcollage, "Dulce Et Decorum Est", den Wandel von euphorischer Kriegsbegeisterung zu entsetztem Wahrnehmen der Schrecken und Grausamkeiten des Krieges szenisch darzustellen. Wir glauben ein kurzes (ca. 50 Minuten), aber intensives Theatererlebnis bieten zu können.

Aufführungen:

21. November
24. November
25. November
jeweils um 19.00 Uhr

Theatersaal des LFG
Eintritt 5 €
Vorverkauf und Reservierung: Sekretariat der Schule

(Text und Fotos: Siefert)

Sylvia Osthues berichtet im 'Mannheimer Morgen': "Freudig und mit Siegeswillen"

 

  • 1411Dulce471
  • 1411Dulce472
  • 1411Dulce474
  • 1411Dulce475
  • 1411Dulce476
  • 1411Dulce477
  • 1411Dulce478
  • 1411Dulce479
  • 1411Dulce480
  • 1411Dulce481
  • 1411Dulce482
  • 1411Dulce483
  • 1411Dulce484
  • 1411Dulce485
  • 1411Dulce486
  • 1411Dulce487