Erinnerungsabend: Ludwig Frank

(19. November 2014) Der Erinnerungsabend am 19.11.2014 steht im Zeichen des Gedenkens an den 100.Todestag Ludwig Franks, der gleich zu Beginn des Ersten Weltkrieges im September 1914 fiel.

Die Redner beleuchten die politischen Ereignisse in Deutschland zur Zeit des Kaiserreiches und vor allem die Rolle der Sozialdemokratie. Ludwig Frank spielte hier als führender Sozialdemokrat eine wichtige Rolle. Sein Wirken wird in den Zusammenhang mit der Politik und dem Denken seiner Zeit gestellt.

Einen emotionalen und tiefgründigen Zugang zur sogenannten ‚Urkatastrophe‘ des 20.Jahrhunderts eröffnet die Theater-AG Zettels.Traum! mit einfühlsamen Texten, Briefauszügen und Gedichten dieser Epoche.

 

 Programm:

Theater-AG Zettels.Traum!

Auszüge aus der aktuellen Produktion
Hojin Lee, Klavier

"dulce et decorum est ..."

Begrüßung

Herr OStD Holger Reusch

Begrüßung durch den Schulleiter

Grußwort

Stadtrat Reinhold Götz

Grußwort der Stadt Mannheim

Grußwort

Herr Dr. Klaus J. Becker
Stellv. Leiter
Stadtarchiv Ludwigshafen

"Der sozialdemokratische Bildungsverein"

Musikbeitrag

Hojin Lee

J. Brahms: "Rhapsodie in g-moll"

Festrede

Herr Prof. Dr. Walter Mühlhausen
Geschäftsführer der Stiftung
"Reichspräsident Friedrich-Ebert-Gedenkstätte"

"Vom Reichsfeind zum Republikgründer:
Die Sozialdemokratie im
Ersten Weltkrieg (1914-1918)"

Theater-AG Zettels.Traum!

"Verdun - viele Jahre später“ (Erich Kästner)

 

  • 1411Erinnerungsabend263
  • 1411Erinnerungsabend264
  • 1411Erinnerungsabend265
  • 1411Erinnerungsabend266
  • 1411Erinnerungsabend267
  • 1411Erinnerungsabend268
  • 1411Erinnerungsabend269
  • 1411Erinnerungsabend270
  • 1411Erinnerungsabend271
  • 1411Erinnerungsabend272
  • 1411Erinnerungsabend273
  • 1411Erinnerungsabend274
  • 1411Erinnerungsabend275
  • 1411Erinnerungsabend276