Erinnerungsorte

Ludwig Frank Denkmal im Luisenpark: Geschändet, zerstört und schlecht ersetzt?!

Einleitung:
Zu Ehren Ludwigs Franks, der im 1. Weltkrieg gefallen ist, errichtete das Deutsche Reichsbanner, 1924 ein Denkmal für sein politisches wirken 
und sein Opfer im 1. Weltkrieg und stellten es vor den Luisenpark.

1.Denkmal 
Das erste Denkmal wurde 1924 vom deutschen Reichsbanner errichtet, später musste es der Autobahn weichen und wurde in den Luisenpark gestellt, wo auch das heutige Denkmal steht.

Abriss 1933
Das erste Denkmal von 1924 wurde im mai 1933 von den Nationalsozialisten geschändet und abgerissen. Es wurde mit Blut beschmiert außerdem wurde die kopfplatte abgerissen. Dies lag daran, dass Ludwig Frank einerseits jüdischer Abstammung war, anderseits war er ein Sozialdemokrat.

Wiederaufbau 1950
1950 entschied sich die Stadt Mannheim für ein neues Denkmal für Ludwig Frank. 
Dieses Denkmal war der Jüngling mit Stab von Bernhard Bleeker. Bernhard Bleeker war nach unseren Recherchen nach, jedenfalls anfangs, von den zielen des Nationalsozialismus überzeugt. 
Er arbeitete für die Nazis und wurde von Hitler persönlich mit 20.000 Reichsmark bezahlt.

Jüngling mit Stab/Denkmal heute 
Die Statue „Jüngling mit Stab" wurde einerseits nicht für dass, Ludwig Frank Denkmal entworfen außerdem steht eine zweite Version der Statue in Berlin.
Der „Jüngling mit Stab“ ist keine optimale Darstellung um einen Mann zu ehren, dessen Volk von den Nationalsozialisten verfolgt und vernichtet wurde.

Julian A. (9b), Tim L. (9b), Lisa H. (Ks1a)